83px-Wappen_Schneeren

Freiwillige Feuerwehr

Neustadt am Rübenberge

Ortsfeuerwehr Schneeren

http://www.feuerwehr-buergeln.de/pics/feuerwehr.png

Bekanntmachung

Die Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schneeren sowie die Jahres-
hauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr finden am Samstag,
den 11. Februar 2017 um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Schneeren
statt.

Tagesordnung Jahresdienstversammlung Freiwillige Feuerwehr 

  1. Eröffnung, Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung sowie der Beschluss-
    fähigkeit
  2. Genehmigung der Niederschrift vom 05. Februar 2016
  3. Bericht des Ortsbrandmeisters
  4. Bericht des Jugendwartes
  5. Bericht Leiter der Kinderfeuerwehr
  6. Kassenbericht 2016, Kassenprüfungsbericht sowie Entlastung des Kassierers
  7. Grußwort der Gäste
  8. Beförderungen und Ehrungen
  9. Verschiedenes

 

Tagesordnung Jahreshauptversammlung Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr

 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung sowie der Beschlussfähigkeit
  3. Genehmigung der Niederschrift vom 05. Februar 2016
  4. Bericht des Vorsitzenden
  5. Jahresabschlussbericht des Kassenwartes
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Bericht über den Finanzplan 2017
  8. Entlastung des Vorstandes sowie Zustimmung zum Finanzplan 2017
  9. Wahl eines Kassenprüfers
  10. Verschiedenes

 

Anträge zur Erweiterung der Tagesordnungen sind bis zum 03.02.2017 schriftlich an den
Ortsbandmeister zu richten.

 

Ortsbrandmeister
Peer-Hendrik Wesemann

 

DruckenE-Mail

1934    Gründung der Freiwilligen Feuerwehr. Am 23. September, am Nachmittag dieses Sonntages wurde auf dem „Brink“ die Freiwillige Feuerwehr Schneeren gegründet.Anlässlich einer Feuerschutzwoche hatte nämlich Kreisfeuerwehrführer Fischhöfer am 17. September auch die hiesige Pflichtfeuerwehr (der jeder Mann im Alter von 18 bis 60 Jahren angehörte) unter der Führung von Heinrich Dannenberg, Nr.53, besucht und anschließend die Gründungeiner freiwilligen Feuerwehr empfohlen.

Die Zusammenkunft am Sonntagnachmittag sollte der Aussprache dienen, da man hierüber noch geteilter Meinung war. Da der Gemeindevorsteher Wilhelm Engelbart, Nr.90, die Bedenken zerstreuen konnte, traten am Schluss der Versammlung über 50 Einwohner gleich der Versammlung bei. Nach 3 Tagen hatte sich die Zahl auf fast 80 erhöht.

Die Gründungsversammlung fand erst am 22. November in Anwesenheit des Kreisfeuerwehrführer Fischhöfer statt. In der Versammlung wurden die Satzung angenommen und der Führerrat bestimmt. Zum Führer der Wehr wurde der Gemeindevorsteher Wilhelm Engelbart und dessen Stellvertreter Wilhelm Dannenberg, Nr.31 bestimmt.

 

1940    Im Herbst erhielt die Freiwillige Feuerwehr Schneeren eine Tragkraftspritze (TS 8) zur Ergänzung der bisherigen Handdruckspritze.

 

1965    Im Dezember erhielt Schneeren als erster Ort im Kreis Neustadt a. Rbge. ein modernes Tanklöschfahrzeug (TLF 8). Dieser Wagen fasst 1700 Liter und hat 46.000 Mark gekostet.

 

1973    1. Oktober. Nach dem Umbau einer Scheune konnte für die Fahrzeuge der Wehr ein ausreichender Unterstellraum geschaffen werden. Als neuer Anbau sind ein Aufenthaltsraum und sanitäre Einrichtungen dazugekommen. Bürgermeister Friedrich Ideker überreichte Gemeindebrandmeister Heinrich Heidorn die Schlüssel des fertigen Gerätehauses vor der angetretenen Wehr und vielen geladenen Gästen. Besitzer des Feuerwehrgerätehauses am „Alten Sandberg“ ist die Gemeinde.

 

1982    Im Oktober/November wurde die Jugendfeuerwehr mit derzeitigen 12 aktiven Mittgliedern gegründet.

 

1985    Am Freitag, den 31.05 feierte die Feuerwehr Schneeren mit einem Kommers das 50-jährige Bestehen. (gegr. 23.09.1934) der Ortswehr. Vor dem Festabend erfolgte um 18.00 Uhr eine Kranzniederlegung am Ehrenmal. Im Festzelt unter den Eichen, das am Vorabend des Schützenfestes für diese Feier bereitstand, musizierten der Spielmannszug des Schützenvereins, die Feuerwehrkapelle Mardorf und es sang der Männergesangsverein Schneeren vor mehr als 400 Gästen. Ortsbrandmeister Friedrich Ernsting konnte viele geladene Gäste, Abordnungen der örtlichen Vereine und befreundete Wehren sowie die Patenkompanie aus Langendamm begrüßen. Sie alle übermittelten Glückwünsche und Präsente. Er gab anschließend einen umfassenden Bericht über die 50-jährige Geschichte der Feuerwehr, ehrte die noch lebenden Gründer (16 Stück) und sprach beiden Aktiven 5 Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann aus.

            An der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr standen seither als Gemeindebrandmeister Wilhelm Engelbart (1934 – 45), Gemeindebrandmeister Wilhelm Dannenberg sen. (1945 – 48), Gemeindebrandmeister Heinrich Spelzhaus (1948 – 60), Gemeindebrandmeister Heinrich Heidorn sen. (1960 – 74) und Ortsbrandmeister (1974 -80), Ortsbrandmeister Friedrich Ernsting (seit 1980).

            Der Feuerwehr gehören 94 Mitglieder (24 Aktive und 70 Passive) an. Zur Jugendfeuerwehr zählen 15 Aktive.

            Rückblickend ist zu erwähnen, dass die frühere Pflichtfeuerwehr lediglich über eine Handdruckspritze verfügte. Dieses Fahrzeug, auch heute noch funktionsfähig, steht im Gerätehaus unter den Eichen. Im Laufe der vergangenen 50 Jahre stellte sich manche technische Änderung ein. Diese Handdruckspritze wurde 1940 durch die erste Motorspritze, eine DKW-Flader, ergänzt. Neben einer neuen Tragkraftspritze TS 8 auf einem Anhänger erhielt die Feuerwehr Schneeren im Jahre 1965 als erste und einzige im ganzen Bereich ein Tanklöschfahrzeug TLF 8, das seiner Zeit von der Gemeinde gekauft worden ist. Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens bekam die Freiwillige Feuerwehr Schneeren am Freitagabend von der Stadt Neustadt ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-Tr. als besonderes Geschenk. Der offiziellen Fahrzeugübergabe schloss sich der Kommers an.

 

1988    Das vorhandene TLF 8/18 Baujahr 1965 wurde komplett durch die Kameraden der Feuerwehr restauriert und sollte nun weitere 10 Jahre den Dienst für die Feuerwehr Schneeren verrichten

 

1994    Carola Ernsting wurde die Erste Feuerwehrfrau im aktiven Zug der Feuerwehr Schneeren.

 

1996    Die Kameraden der Feuerwehr renovierten das alte Spritzenhaus unter dem Brink incl. des ehemaligen Gefängnisses und übergaben diese Räumlichkeiten an die Jugendfeuerwehr zur Lagerung Ihrer Ausrüstung.

 

1998    Nach 33 Jahren im Dienst wurde das alte TLF 8/18 gegen ein neues TLF 16/24 ausgetauscht. Dieses passte leider nicht in das Gerätehaus. Daher musste die Halle Höher und länger werden. Diese Arbeiten übernahmen wie gewohnt die Kameraden der Feuerwehr selbst.

 

1999    Als neuer Brandmeister wurde Ingo Thiele gewählt.

 

2000    Ist in Schneeren ein Brandstifter unterwegs, dieser hielt die Schneerener Bevölkerung in Angst und Schrecken. Innerhalb von kürzester Zeit brannten Scheunen, ein Wochenendhaus, Jagdhütten und ein Bürogebäude. Der Brandstifter konnte glücklicherweise gefasst werden und es gab keine verletzten Personen.

 

2002    Die Feuerwehr Schneeren gründete den „Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schneeren e.V.“

 

2004    Als neuer Brandmeister wurde Ralf Ernsting gewählt.

Es wurde eine MTW angeschafft (VW LT), dieses Fahrzeug wurde komplett durch Spenden und Eigenleistungen finanziert und zum Feuerwehrauto umgebaut. Durch Platzmangel im Gerätehaus wurde dieses Fahrzeug im alten Spritzenhaus auf der anderen Seite des Quemoors postiert. Im Kofferraum dieses Fahrzeug wurden das neu angeschaffte Stromaggregat und ein Beleuchtungssatz verladen.

 

2005    70jähriges Bestehen der Feuerwehr Schneeren. Ebenfalls erneut wurde eine neue Sparte in der Feuerwehr Schneeren gegründet und zwar die Kinderfeuerwehr „Feuerdrachen“. Diese wurde zur Förderung des Nachwuchses gegründet, hier können bereits kleine Kinder teilnehmen bevor diese mit 10 Jahren in der Jugendfeuerwehr ihren Dienst verrichten dürfen. Damit ist die Feuerwehr Schneeren die erste Feuerwehr im Neustädter Land die eine Kinderfeuerwehr gegründet hat.

 

2009    Aufgrund der unglücklichen Lage, dass das dritte Fahrzeug der Ortswehr keinen Platz im Gerätehaus fand, suchte man nach Lösungen das Gerätehaus zu erweitern, hier stand im Mittelpunkt die Finanzierung. Glücklicherweise gab es zu dieser Zeit in Deutschland ein vom Staat gefördertes Konjunkturpaket wo runter auch die Erweiterung des Gerätehauses fiel. Somit konnte noch im selben Jahr Richtfest für den Anbau gefeiert werden und seitdem stehen alle 3 Fahrzeuge zusammen.

 

2010    Wurde das 75-jährige Jubiläum gefeiert. Dieses Fest wurde an 2 Tagen gefeiert. So begann man am Samstag mit einem Spiel ohne Grenzen, mit den benachbarten Kinderfeuerwehren, denn auch die Kinderfeuerwehr feierte abends wurde zum Kommers auf dem Festzelt geladen.

Der Sonntag wurde mit einem Festgottesdienst auf dem Zelt begonnen. Im Anschluss wurden alle eingeladenen Feuerwehren, Vereine und Musikzüge begrüßt und es ging mit Musik zu einem großen Festausmarsch ins Dorf. Auf dem Festplatz wieder angekommen wurde noch bei Musik, Bier und Bratwurst gefeiert. Ein durch und durch gelungenes Fest.

 

2011    Erhielt die Feuerwehr ein neues TSF im Austausch gegen das bereits 1985 erhaltene TSF. Zu der Ausstattung zählen mit der alten TS, einem Stromerzeuger, Schlauchtragekörben, 4teilige Steckleiter, einem pneumatischen Lichtmast, einer Heckwarneinrichtung, einer Umfeldbeleuchtung und vielem mehr.

 

 

2012    In diesem Jahr konnte die Jugendfeuerwehr und der Führung von Oliver Gerholz bereits Ihren 30igsten Geburtstag feiern. Dies taten Sie mit einem Spiel ohne Grenzen mit den umliegenden Jugendfeuerwehren.

 

2013    Hatte die Feuerwehr Schneeren einen besonderen Einsatz, es wurden Kameraden aus Sachsen-Anhalt (Wolmirstedt), die bei Hochwassereinsätzen in Einsatz waren unterstützt. 10 Kameraden sind aus Schneeren vor Ort gewesen.

 

2015    Peer-Hendrik Wesemann wird zum neuen Ortsbrandmeister gewählt und übernimmt dieses Amt von Ralf Ernsting, der 11 Jahre die Wehr führte. Die Kinderfeuerwehr hat bereits 10 Jähriges Bestehen.

DruckenE-Mail

  • Tietelbild